Frühjahrsmüdigkeit?

Keine Spur!

Alle Aktiven waren hellwach und bei bester Laune. 

Der MGV Höffen hatte geladen und viele Inaktive und Freunde sind gekommen, um einen abwechslungsreichen Abend mit uns zu verbringen. Nachdem unser 1.Vorsitzender, Jürgen Latus, die Anwesenden begrüßt hat, ging es gleich los mit dem Chorgesang der Höffener.

Der Frühlingsgruß von Robert Schumann machte den Auftakt zum ersten Block der Sänger. Die Ehrung zum 60. Jubiläum von Erich Mundt, wurde von Rita Peters vom Chorverband Rhein-Sieg vorgenommen. Für 70jährige Mitgliedschaft wurden Erich Fischer und Manfred Klein als Sänger geehrt und erhielten eine entsprechende Urkunde.

..klick auf Foto

Das Programm wurde mit einem Sketsch der Sängerfrauen fortgesetzt und durch einen Auftritt vom Hans Albers-Verschnitt, Jürgen Matros ergänzt. Das Reeperbahnlied und das Tüddelband erinnerten an seine Heimatstadt Hamburg.

Der Männerchor Höffen trat an zum 2. Block und begeisterte mit Liedern über den Wanderer, über den Wolken, Amapolita, das bergische Heimatlied. Ein weiterer lustiger Auftritt der Mädels sorgte für eine fröhliche Stimmung und viel Applaus. Es ging Schlag auf Schlag im Programm. Ein Teil des Chores formierte sich zu einem Chanty-Chor und gab ein Seemannslied zum Besten.

Nicht genug, die 3 Tenöre aus Wahlscheid begeisterten mit ihren geliehenen Stimmen vor allem mit ihren akrobatischen Bewgegungen. Ein Highlight, vorgetragen von Norbert Vierkant, Rolf Pfitzner, Ralf Skirke und Gunnar Fischer als Dirigent. Tolle Nummer.

Der Höhepunkt des Abends gestalteten Claudia und Jan, der grandiose Pianist und unser neuer Chorleiter mit einem Potpourri internationaler und deutscher Chansons. Einfach große Klasse die Beiden. Wir hoffen, daß es allen Besuchern gefallen hat und uns die Motivation gibt, uns weiter zu steigern.

Text: HJ Matros
Fotos: Frank Kremer/Rolf Pfitzner

Freunde, Inaktive, Gäste und Gönner